Sonntag, 16. August 2015

Jennifer Gooch Hummer- Der Sommer als Chad ging und Daisy kam

http://ecx.images-amazon.com/images/I/81dY3GfoovL.jpg
Hallo Leseratten,
heute habe ich wider einen absoluten Lesetipp für euch. Und zwar "Der Sommer als Chad ging und Daisy kam" von Jennifer Gooch Hummer. Das Buch hatte 352 Seiten, ist im Carlsen-Verlag erschienen und kostet in der gebundenen Ausgabe 17,90€. Ich muss gleich zu Anfang sagen, dass ich das Buch ausgesucht habe, weil es so ein unglaublich schönes und niedliches Cover hat. Auch wenn das Buch richtig schlecht wäre, würde ich es behalten, einfach weil es so unglaublich schön ist. Aber, weil es ein Buchtipp ist, kann ich schon sagen, dass es mir gefallen hat. In dem Buch geht es um Apron, deren Vater, nach dem Tod ihrer Mutter, eine neue Frau findet, die prompt auch schwanger wird. Doch einzig Apron weiß, das Margie eigentlich böse ist. Auf der Hochzeit ihres Vaters lernt Apron, dann auch das schwule Pärchen Chad und Mike kennen und freundet sich mit ihnen an. Beide helfen ihr in dieser schweren Zeit. Doch Chad hat Aids und wird bald sterben. Wie lange Chad noch leben wird und was mit Aprons Familie geschieht, müsst ihr aber selbst herausfinden. Ich muss sagen, dass mir das Buch wirklich gefallen hat. Ich denke dass es auch schon ab 13 geeignet ist und gut über Homosexualität aufklärt. Es erzählt einfühlsam, wie Chad und Mike sich lieben und thematisiert gleichzeitig, die Schwulenfeindlichkeit in den USA der 80er Jahre. Gleichzeitig ist es aber auch unglaublich Lebensbejahend und schafft es zu zeigen, was Liebe wirklich bedeuten sollte. Ich muss sagen, dass mir die Charaktere wirklich gut gefallen haben, und vor allem Apron eine unglaublich starke Persönlichkeit besitzt. Da mir auch Mike und Chad richtig ans Herz gewachsen sind machte mich die Geschichte mit den beiden wirklich traurig, und ich musste mal wieder ein Tränchen verdrücken. Aber das Ende war dann nicht mehr wirklich traurig, sondern unglaublich fröhlich und ein richtiges Happy End. Am Ende wendet sich schließlich doch alles zum Guten. Ich muss euch dieses Buch also wirklich ans Herz legen und empfehle es euch nur weiter. Für Fans von John Green ist dieses Buch genau richtig. Und aus diesem Grund bekommt das Ganze von mir auch 5 von 5 möglichen Punkten.
Und jetzt verabschiede ich mich erst einmal für 3 Wochen nach Amerika. Danach gibt es natürlich wieder die Rezensionen der Bücher, die ich im Urlaub gelesen habe. 
Bis dahin wünsche ich euch einen schönen Tag 
Und Viel Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen