Dienstag, 11. August 2015

Victoria Aveyard- Die rote Königin

Hallo Leseratten,
diesesmal habe ich ein Buch für euch, welches eine Neuerscheinung dieses Jahres ist. Und über dieses Buch wurde auch schon ziemlich viel geredet. Das Buch war "Die Rote Königin" von Victoria Aveyard. Es ist im Carlsen-Verlag erschienen, hat ein wenig mehr als 500 Seiten und ist als Hardcover für 19,99€ zu haben. Gleich zu Anfang muss ich die Gestaltung des Buches loben. Man findet auf dem Schutzumschlag sowohl eine glänzende Seite und eine gummierte Seite und das schafft eine wirklich schöne Haptik. Ich muss sagen: Solche Cover gefallen mir am besten. Zum Titelbild kann ich sagen, dass ich es schön finde, ich aber ehrlich zugeben muss, dass mich das englische Cover ein wenig mehr vom Hocker reißt. Ich muss schon zugeben, dass der Carlsen-Verlag in Sachen Cover Gestaltung ziemlich weit vorne liegt. Jetzt aber einmal zum Inhalt des Buches. Im Buch geht es um Mare. Ihre Welt ist zweigeteilt. In das einfache Volk mit rotem Blut, wie wir Menschen, und in die herrschende Klasse. Diese hat silbernes Blut und hat zudem magische Kräfte. Schließlich wird aber bei Mare entdeckt, dass sie, obwohl sie rotes Blut hat, außergewöhnliche Kräfte besitzt. Und aus diesem Grund soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden und so auch der Herrschaft dienen. Doch Mare findet das System grausam. Deshalb schließt sie sich in ihrer Rolle als zukünftige Prinzessin dem Widerstand an. Ob ihr gelingt das System zu stürzen, müsst ihr aber selbst herausfinden. Ich muss zugeben, dass mir das Setting schon sehr gut gefallen hat. Denn es erinnerte mich ein wenig an das römische Imperium. Nur mit einem deutlichen Fantasy Einschlag. Auch fällt mir auf, dass das Prinzessinnen Thema noch immer sehr beliebt ist, vor allem nach Selection. Aber das ist nicht schlecht. Mare fand ich einen wirklich interessanten Charakter. Sie handelt zwar sehr naiv, ist aber gleichzeitig stark genug zu kämpfen und für ihre eigenen Ideen und Gedanken einzustehen. Und auch die anderen Charaktere haben mir im großen und ganzen wirklich gut gefallen. Die Autorin hat die Charaktere wirklich gut ausgearbeitet, und so waren alle glaubwürdig. Der Schreibstil war leicht zu lesen. Und ich konnte eigentlich nicht genug von dem Buch bekommen, vor allem weil es immer wieder spannend war. Vor allem am Ende überschlugen sich die Ereignisse und ich war überrascht, was alles so geschah. Ich muss zugeben, dass mir dieser Auftakt einer Reihe wirklich gut gefallen hat und ich unbedingt wissen will, wie das ganze weitergeht. Und deshalb bekommt das Ganze von mir einfach nur 5 von 5 möglichen Punkten.
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag 
Und Viel Spaß beim Lesen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen